Siegel und Prüfmittel

Gefahrenquellen

Wenn Sie Elektrogeräte kaufen, die kein Gütesiegel tragen, sind diese mit großer Wahrscheinlichkeit nicht auf Funktion und Sicherheit geprüft worden. Es besteht eine erhöhte Kurzschlussgefahr. Auch im Kinderzimmer kann es schnell gefährlich werden, wenn Spielzeug ohne Prüfsiegel gekauft wird. Sie haben keine Kontrolle darüber, ob die verwendeten Materialien unbedenklich sind.

Vorsorgemaßnahmen

Achten Sie darauf, dass die gekauften Elektrogeräte und Spielsachen über die folgenden Prüfsiegel verfügen:

  • GS-Siegel: Dieses Zeichen steht für geprüfte Sicherheit. Es wird an Hersteller vergeben, die sich freiwilligen Produkt- und Sicherheitstests unterziehen, die von staatlichen Zertifizierungsstellen wie LGA, TÜV oder VDE durchgeführt werden.
  • CE-Zeichen: Die CE-Kennzeichnung bestätigt die vollständige Einhaltung der “Gurndlegenden (Sicherheits-) Anforderungen”, die in den EG-Richtlinien festgelegt sind.
  • VDE: Elektronische Sicherheit – dieses Siegel wird vom Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik vergeben. Es zeichnet elektronische Geräte aus, die bei sachgemäßem Umgang alle Sicherheitskriterien erfüllen.

Siegel